Kategorie-Archiv: Buch

Kapitel 4: NumberFlicker Bugfix

Während es in der finalen Version des Buches noch funktionierte, scheint nun der NumberFlicker aus Kapitel 4 nicht mehr zu funktionieren. Man bekommt die Zahl des benutzerdefinierten Steuerelements in der Ausführung nicht dargestellt.

Zeit also diesen Bug zu fixen.

Zuerst wurde die Variable in der NumberFlicker.xaml.cs-Datei in eine DependencyProperty geändert, damit die Datenbindung sauber funktioniert.

Der geänderte Quellcode sieht nun, wie folgt aus:

 1:         public static readonly DependencyProperty NumberValueProperty =
 2:               DependencyProperty.Register("NumberValue", typeof(int), typeof(FrameworkElement), new PropertyMetadata(0));  3:  
 4:         public int NumberValue
 5:         {
 6:             get
 7:             {
 8:                 return (int) GetValue(NumberValueProperty);  9:             }
 10:             set
 11:             {
 12:                 if (value == 10)
 13:                 {
 14:                     value = 0;
 15:                 }
 16:                 if (value == -1)
 17:                 {
 18:                     value = 9;
 19:                 }
 20:                 SetValue(NumberValueProperty, value);  21:                 NotifyPropertyChanged("NumberValue");
 22:             }
 23:         }

 

Zusätzlich war eine Änderung am XAML Markup notwendig, in welcher die Bindungsdeklaration angepasst, wie auch die Vordergrundfarbe des TextBlock-Elements deklariert wurde.

Die geänderte Zeile sieht nun, wie folgt aus:

<TextBlock x:Name="numberTextBlock" TextWrapping="Wrap"
Text="{Binding NumberValue}" 
FontSize="64" FontFamily="Segoe WP" Margin="-30,-39,-30,-30" TextAlignment="Center" HorizontalAlignment="Center" VerticalAlignment="Center"
Foreground="Black"
 />

Zwar ist damit immer noch nicht die Anzeige im Designer des Visual Studio möglich, jedoch ist das Steuerelement wieder benutzbar.

Die aktualisierte Variante gibt es hier als Download:

NumberFlickerSample

 

WP7 @ TechEd 2010 + WP7 Dev Party

So – nun auch mal wieder etwas zu meiner Person.
Wer nächste Woche auf der TechEd in Berlin ist hat die Möglichkeit am WP7 Booth in der TLC vorbeizuschauen. Offiziell ab Mittwoch werden Patrick Getzmann und ich hier beim Dienst anzufinden sein. Wir freuen uns gerne, wenn Sie einmal vorbeischauen und “Hallo” sagen. Als kleines Schmankerl werden wir auch die letzte Arbeitsversion unseres Buches mitbringen, in welche man eine kleine Sneak-Preview werfen kann.

Am Mittwoch auf jeden Fall werden wir auf der WP7 Entwicklerparty sein, zu welcher es hier alle Infos gibt.

Also dann – man sieht sich in Berlin!

Buchempfehlung: Windows Mobile 6.5

Jeder, der mit der Entwicklung von mobilen Anwendungen beginnt, sollte sich mit der Plattform und dem Betriebssystem, für welches er programmieren möchte, auskennen.
Bei der Vielzahl der enthaltenen Funktionen kann man da auch schon mal leicht den Überblick verlieren; Neueinsteiger wissen oft nicht, wo sie ansetzen sollen.

Mein geschätzer MVP-Kollege Andreas Erle von World of PPC hat sich diesem Thema angenommen und ein Buch zu diesem Thema geschrieben: Windows Mobile 6.5 für die Computer Bild Reihe des Ullstein Verlags.

Der eine oder andere mag von der Reihe halten, was er will – meiner Meinung nach gibt es kaum ein besseres Buch zu diesem Thema als dieses. Die Beschreibungen sind einfach gehalten und häufig bebildert. Irrtümer sind somit fast ausgeschlossen.
Die Themen sind auf 125 Seiten manigfaltig. Hierbei geht es nicht nur um die Bedienung und Einrichtung des Gerätes (bis hin zur Gerätesperre), sondern auch um Themen, wie Verbinden via USB, Bluetooth un Co., sowie mobiles Internet und Installation und Deinstallation von Anwendungen. Auch die Verwaltung von Kontakten und Terminen ist ein Thema, genauso wie die TouchFlo-Oberfläche vieler HTC Geräte.

Dieses Buch ist für dieses Themengebiet super, auch gerade dann, wenn die oft kryptische Beschreibung des Handbuches nicht weiterhilft.

Das Buch selbst erhält man beispielsweise hier bei Amazon zu einem recht günstigen Preis.

Ich finde das Buch super und werde es Einsteigern weiterempfehlen!