Ab in die Cloud

Eines der Basiskonzepte von Windows Phone 7 ist es, das Daten und Operationen in die Cloud ausgelagert werden. Ob man es gut findet oder nicht, ist je nach Anwendungsfall zu unterscheiden. Fest steht jedoch, dass man sich mit dem Thema auseinandersetzen sollte.

Aus diesem Grund verweisen wir gerne auf den Microsoft TechSummit Cloud im März/April in 6 Metropolen.

Heiter bis wolkig: Microsoft TechSummit Cloud – die Roadshow für Developer & IT Professionals

Cloud Services sind in aller Munde – aber ist das wirklich etwas für meine Firma? Welche Dienste gibt es?
Was ist der Unterschied zwischen SaaS, PaaS, IaaS und was ist mit Public und Private Cloud? Ist das Ganze eigentlich sicher? Muss ich als Entwickler oder Administrator alles neu lernen? Und was hat Microsoft eigentlich mit Cloud zu tun?

Antworten hierzu gibt es auf unserer Roadshow Microsoft TechSummit Cloud.

Vom 28. März bis zum 8. April 2011 touren Experten von Microsoft TechNet und MSDN durch sechs deutsche Metropolen um Best Practices und technische Hintergründe zu den neuesten Microsoft Cloud-Technologien zu vermitteln und Anwenderfragen zu beantworten.
Wir geben einen Überblick über die Microsoft Cloud, stellen für Administratoren, Entwickler und IT-Managerdie neuesten Produkte und Technologien vor und zeigen Ihnen, wie Sie Cloud Services in Ihre bestehende Infrastruktur integrieren und Ihre Software an die Cloud anpassen bzw. in der Cloud bereitstellen können.

Für IT-Professionals und Administratoren dürften besonders die Vorträge “Windows InTune” (Ralf Schnell), “Office 365 für Administratoren” (Steffen Krause, Daniel Melanchthon) oder “Private Cloud
selber aufbauen” (Frank Koch) interessant sein.
Relevant für Entwickler sind u.a. Vorträge zur “Migration von Anwendungen in die Cloud” (Dariusz Parys), zur “Entwicklung von SaaS Lösungen auf Basis der Windows Azure Platform” (Patric Boscolo) und zu dem “Betrieb und Entwicklung mit der Microsoft Cloud” (Holger Sirtl).

Kommentar verfassen